Fürstlich
                Waldecksche Hofbibliothek Arolsen
Kurzinfo
Die Fürstlich Waldecksche Hofbibliothek (FWHB) in Bad Arolsen besitzt ca. 35.000 Bände, die auf fünf Räume verteilt sind. Aneinandergereiht ergeben alle Bände eine Länge von rund 550 laufenden Metern. Ferner befinden sich über 1000 Karten/Landkarten, zahlreiche Pläne, 500 Kupferstichwerke und mehrere tausend Einzelstiche im Besitz der Hofbibliothek. Eigentümer der Hofbibliothek ist die "Stiftung des Fürstlichen Hauses zu Waldeck und Pyrmont". Die seit 1840 nur noch sporadisch erweiterte Bibliothek enthält Literatur zu nahezu allen im 17./18. Jahrhundert relevanten Wissensgebieten. Ihre Schwerpunkte liegen jedoch eindeutig auf den Fächern Allgemeines, Geographie, Geschichte, Literatur und Militaria. Gewissermaßen die Keimzelle der Bibliothek waren die 400 Werke, Handschriften und Drucke, die 1576 bei der Aufhebung des nahe bei Arolsen gelegenen Augustiner-Chorherrenstift Volkhardinghausen an den Waldeckschen Hof kamen. 
Die Hofbibliothek im Residenzschloß besitzt einen Leseraum und ist zu den Öffnungszeiten für Besucher zugänglich.


AKTUELLE MITTEILUNGEN

Kataloge - Hilfsmittel - Kontakte
Geschichte - Bestände - Struktur 
Grundlegende Literatur
Kataloge
Geschichte
Bausteine zu einer Arolser Bibliotheksgeschichte
Benutzung und Kontakt
Bestände
Die Musikalien des 18. Jahrhunderts in Hofbibliothek
Freunde der Hofbibliothek
Struktur
Indessen will es glänzen (Ausstellungskatalog)
Bibliographie zur Hofbibliothek
(im Aufbau)
Mittelalterliche
Waldecker Handschriftenfragmente
Stahl- und Kupferstiche in der Hofbibliothek
(Auswahl)

Historische Kataloge und Ausleihverzeichnisse der FWHB
(aus dem 16.-19. Jahrhundert)
Alphabetisches Verzeichnis der Personen auf digitalisierten Stichen und Schnitten aus der FWHB
Digitalisierte Klebebände
ca. 10.000 Stiche und Schnitte aus Sammelbänden der FWHB
(Auswahl)
Historische Karten und Pläne in der FWHB



F o r s c h u n g


DFG-Projekt BR 2459/1-1:
Die Fürstenbibliothek Arolsen als Kultur- und Wissensraum  vom 16. bis zum frühen 19. Jahrhundert und ihre Einflüsse auf Genese, Formung und Identität des Fürstenstaats

(Antragsteller: Prof. Dr. Claudia Brinker- von der Heyde Universität Kassel und Prof. Dr. Jürgen Wolf, TU Berlin/Universität Marburg - das Projekt wurde im Jahr 2012 vorläufig abgeschlossen)

Ausstellungsprojekt 'Antikes Leben'

Digitalisierungsprojekt


Archiv: Presseschau

Die Hofbibliothek wird 'Öffentliche Bibliothek' (ältestes Zeugnis aus dem Jahr 1795)
(StA MR Best. 118d, Generalia I,1)

1745

Hinweis: Für die Erstellung der Abbildungen zu Handschriften, Drucken, Archivalien etc. danken wir

Gudrun Liebergesell, UB Kassel; Dr. Sirka Heyne, FWHB; Mika Wolf.
Achtung: Über Fehlermeldungen, Änderungswünsche etc. wären wir sehr dankbar.

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.
Aktualisiert am 12/2013 - © 2003 FWHB - Prof. Dr. Jürgen Wolf